o

Thermprozesstechnik

Kammeröfen mit Schubladenauszug oder herausziehbaren Wagen

Kammerofen NW 440 mit frei verfahrbarem Wagen NW 300 mit herausziehbarem Ofenboden

Die Kammeröfen der Modellreihe NW ermöglichen die einfache Chargierung bei Kalt-Kalt-Prozessen. Die Wärmebehandlung kann an Luft oder unter nicht brennbaren Schutzgasen mit einem Begasungskasten oder einer Begasungsglocke erfolgen. Über einen Schubladenmechanismus (NW 150 - NW 300) kann der Ofenboden bequem aus dem Kammerofen herausgezogen werden. Die größeren Modelle NW 440 - NW 1000 werden als Herdwagenöfen mit frei verfahrbarem Wagen ausgeführt. Der freie Zugang vor dem Ofen erlaubt ein vereinfachtes und übersichtliches Chargieren.

  • Tmax 1300 °C, 1100 °C mit Begasungskasten (Zusatzausstattung)
  • Doppelwandiges Gehäuse, verzinkte Stahlbleche
  • Doppelwandige Tür mit Front aus strukturiertem Edelstahl
  • Controller in der Ofentür eingehängt und abnehmbar für eine komfortable Bedienung (bis Modell NW 440)
  • Fünfseitige Beheizung und spezielle Anordnung der Heizelemente für optimale Temperaturgleichmäßigkeit
  • Heizelemente auf Tragerohren sorgen für freie Wärmeabstrahlung
  • Mehrschichtige Isolierung mit Feuerleichtsteinen und hochwertiger energiesparender Hinterisolierung
  • Gewölbedeckenkonstruktion
  • Ofenboden als Schublade herausziehbar (NW 150 - NW 300)
  • Ab Kammerofen NW 440 Wagen auf vier Rollen (zwei mit Feststellbremse) vollständig herausziehbar. Führungshilfe und abnehmbare Zugstange für Wagen
  • Schutz der Bodenheizung durch SiC-Plattenabdeckung mit ebener Stapelauflage
  • Türabdichtung von Hand eingeschliffen (Stein auf Stein); NW 150 - NW 300
  • Halbautomatische Zuluftklappe verschließt Zuluft nach Erreichen einer eingestellten Temperatur gesteuert über Controller für NW 150 - NW 300
  • Abluftöffnung in der Decke, motorische Abluftklappe bei Kammeröfen NW 440 - NW 1000
  • Komfortable Beschickungshöhe mit Untergestell von 800 mm (Kammeröfen NW 440 - NW 1000 = 500 mm
  • Bestimmungsgemäße Verwendung im Rahmen der Betriebsanleitung
  • NTLog für Nabertherm-Controller: Aufzeichnen von Prozessdaten mit USB-Stick

Zusatzausstattung

  • Begasungskästen und Begasungsglocken
  • Manuelles oder automatisches Begasungssystem
  • Prozesssteuerung und -dokumentation über VCD-Softwarepaket oder Nabertherm Control-Center NCC zur Überwachung, Dokumentation und Steuerung
ModellTmaxInnenabmessungen in mmVolumenAußenabmessungen in mmAnschluss-ElektrischerGewicht
 °Cbthin lBTHwert/kWAnschluss*in kg
NW 15013004305306201507901150160011,03phasig400
NW 20013005005307202008601150170015,03phasig460
NW 30013005507007803009101320176020,03phasig560
NW 4401300600750100045010001400183030,03phasig970
NW 66013006001100100066010001750183040,03phasig1180
NW 1000130080010001250100013901760200057,03phasig1800
*Hinweise zur Anschlussspannung siehe Seite 89
 

Begasungskästen und Begasungsglocken für Kammeröfen NW 150 - NW 1000

Kammerofen NW 200 mit Begasungskasten
Begasungskästen

Diese Begasungskästen verfügen über einen Deckel mit Dichtungsprofil sowie Schutzgaseinlass und -auslass. Sie werden im kalten Zustand aus dem Ofen herausgezogen und von oben beschickt.

  • Tmax 1100 °C
  • Für nicht brennbare Schutz- und Reaktionsgase wie Argon, Stickstoff und Formiergas (nationale Vorschriften sind zu beachten)
  • Begasungskasten mit Faserdichtung und Deckel mit Verschlussriegeln, Schutzgaseinleitung über ein Rohr in den Boden des Kastens
  • Schutzgasanschluss über Schnellkupplung mit Schlauchanschluss (Innendurchmesser 9 mm)
  • Verrohrung für Schutzgaseinlass und -Auslass durch den Ofenkragen
  • Stapleraufnahmen
  • Wärmebeständiger Werkstoff 1.4841 (DIN)
  • Chargenthermoelement Typ K für Temperaturanzeige oder Chargenregelung
 

Begasungsglocke für ähnlichen Ofen Zwei automatische Begasungssysteme miteinander gekoppelt
Begasungsglocken

Begasungsglocken bestehen aus Glocke und Boden mit Dichtungsprofil sowie Schutzgasein und -auslass. Nach dem Chargieren des Glockenbodens vor dem Ofen im kalten Zustand wird die Glocke aufgesetzt und die Schublade bzw. der Wagen wieder in den Ofen hineingeschoben.

Ausführung wie Begasungskästen, jedoch

  • Begasungsglocke mit Öse zum Anheben der Glocke per Kran
  • Glockenboden mit Dichtungsprofil
  • Verrohrung für Schutzgasein und -auslass an der Glocke durch den Ofenkragen

Zusatzausstattung für Begasungskästen und -glocken

  • Digitale Temperaturanzeige
  • Begasungssysteme
OfenArt.-Nr.Innenabmessungen in mm Art.-Nr.Innenabmessungen in mmChargiermethode
 Begasungskastenbth Begasungsglockebthdes Ofens
NW 150631001329330420400 631001334300360400Auszug
NW 200631001330400420500 631001335370360450Auszug
NW 300631001331450550550 631001336420530500Auszug
NW 440631001332500600750 631001337470580550Auf Herdwagen
NW 660631001333500750750 631001338470750550Auf Herdwagen
NW 1000auf Anfrage auf AnfrageAuf Herdwagen
Art.-Nr. 601655055, 1 Satz Faserdichtschnur, bestehend aus 5 Streifen à 610 mm
Nutzraum = Kasteninnenabmessungen: - 30 mm auf allen Seiten
Größere Kästen und Sondermaße auf Anfrage