o

Thermprozesstechnik

Aufkohlungsgranulat

Aufkohlungsgranulat
  • Werkstücke werden mit dem Aufkohlungsgranulat in einen Glühkasten gelegt, der Deckel wird mit Isoliermittel verschlossen
  • Bei ca. 900 °C reagiert der Stahl mit dem Kohlenstoff und bildet eine ca. 0,2 - 2 mm starke Schicht
  • Die Schichtstärke ist abhängig von der Prozessdauer, ca. 0,1 mm/h, eine Prozesszeit von ca. 6 - 8 h erzielt gute Durchschnittsresultate
  • Pulver für legierte und unlegierte Stähle sowie Granulat für mehrmaligen Gebrauch, unter Zugabe von ca. 20 % neuem Granulat
  • Lieferung in 25 kg Säcken
Art.-Nr.Beschreibung
491070250KG 6 - Granulat für legierte Stähle und mehrmaligen Gebrauch
491070275KG 30 - Granulat für unlegierte Stähle und mehrmaligen Gebrauch