o

Gießerei

Vergüteanlagen für Stahl

Vollautomatische Vergüteanlage mit zwei Kammeröfen, Abschreckbecken, Fördertechnik und Abstellplätzen für vier Chargierkörbe Glühofen mit Manipulator

Vergüteanlage mit Haubenofen H 4263/12S und Wasserbad

Die Charge wird über einen Manipulator in dem heißen Ofen chargiert und auch heiß wieder herausgefahren und in das Abschreckmedium überführt

Beim Vergüten von Stahl wird der Glühofen bei Arbeitstemperaturen deutlich oberhalb von 1000 °C geöffnet. Nach Öffnen der Hubtür überführt der Manipulator die Charge in das Abschreckmedium. Anschließend wird die Charge im Umluft-Kammerofen angelassen. Entscheidend ist eine gute Temperaturgleichmäßigkeit.

Als Abschreckmedium werden Bäder mit Öl oder Wasser eingesetzt. Je nach Stahlsorte und benötigter Abkühlgeschwindigkeit kann die Charge auch in einer Luft-Abschreckkammer forciert gekühlt bzw. abgeschreckt werden.

Je nach Prozessanforderungen kommen abgestufte Lösungen zum Einsatz. Für kleinere Chargengewichte kann eine manuelle Vergüteanlage, bestehend aus Glühofen, Abschreckbad und manuellem Manipulator eingesetzt werden. Für schwere Lasten und hohe Durchsatzraten kommen halbautomatische oder vollautomatische Anlagen zum Einsatz. Die Charge wird über einen Manipulator in dem heißen Ofen chargiert und auch heiß wieder herausgefahren und in das Abschreckmedium überführt.

Kundenseitig wird die Abschreckverzögerungszeit vom Öffnen der Ofentür bis zum vollständigen Überführen in das Abschreckmedium auf den Prozess spezifiziert. Schnelle Verzögerungszeiten lassen sich nur über einen angetriebenen Manipulator erzielen. Sofern die Abschreckverzögerungszeit unkritisch ist, wie z.B. bei schweren und dickwandigen Teilen, können auch Herdwagenöfen eingesetzt werden. Der Wagen wird elektrisch aus dem Ofen gefahren und die Bauteile können über einen vor Ort verfügbaren Kran abgenommen und abgeschreckt werden.

Bei langen Bauteilen und geringen Anforderungen an die Abschreckverzögerungszeit bieten sich Haubenöfen an. Die Ofenhaube wird heiß geöffnet und anschließend wird die Charge über einen kundenseitigen Kran mit C-Haken entnommen und abgeschreckt.

Glühofendesignalternativen

  • Kammerofen mit Strahlungsbeheizung und Hubtür für das Chargieren mittels Manipulator
  • Herdwagenofen mit angetriebenem Herdwagen für die Chargierung mit Kran bei geringen Anforderungen an die Abschreckverzögerungszeit
  • Haubenofen für lange Bauteile, wie z.B. Stangenmaterial für die Chargierung mit Kran und C-Haken

Abschreckdesignalternativen

  • Abschreckbäder mit Wasser, Öl oder Polymer als Abschreckmedium
  • Kühlstation mit leistungsstarker Gebläsekühlung zum Abschrecken an Luft

Alternativen für das Überführen der Bauteile

  • Handbetriebener Manipulator für manuelle Vergüteanlagen
  • Elektrisch angetriebener Manipulator für manuelle Vergüteanlagen
  • Schienengebundener 2-Achs-Manipulator, halbautomatisch für das Chargieren, Entnehmen und Abschrecken der Charge in einem flüssigen Medium
  • Schienengebundener 3-Achs-Manipulator, halbautomatisch oder vollautomatisch für das Chargieren, Entnehmen, Abschrecken, Anlassen in einem Umluftofen oder Überführen auf einen Abstellplatz